Eine Mietwagenrundreise durch Namibia ist ein unvergessliches Abenteuer und die beste Art, um die afrikanische Wildnis mit ihren faszinierenden Tieren aus nächster Nähe zu erleben. Die großen Vorteile eines Mietwagens beziehungsweise einer Selbstfahrerreise sind, dass man unabhängig und flexibel ist. Durch das eigenständige Bestimmen der Reisegeschwindigkeit können Sie die Freiheit vor Ort vollkommen auskosten. Der folgende Beitrag informiert Sie über die wichtigsten Vorteile, die gängigsten Fahrzeugarten mit deren Ausstattung und die Übernachtungsmöglichkeiten. Außerdem stellen wir umfangreiche Insider-Tipps über Themen wie Straßenbedingungen, Grenzüberquerengen, Führerschein, Sicherheit und Co bereit, sodass Sie Ihre Mietwagenreise durch Namibia bestmöglich vorbereitet antreten können.

Hinweis: Das Mietfahrzeug auf dem oberen Foto ist ein optimal für eine Namibia-Rundreise ausgestatteter Allrad-Camper von Britz, den Sie über unsere Angebotssuche unter der Kategorie „Camper“ buchen können. Der „Britz 4WD Single Cab TRAX (TX)“ besitzt eine stabile Kabine und ist bestens für 2 Personen geeignet. Bei Fragen und Buchungswünschen helfen wir Ihnen gerne weiter!

Inhaltsverzeichnis

Alle Namibia Reisen & Reisebausteine

Über unsere praktische Angebotssuche finden Sie viele tolle Reisen (z. B. Reisen inklusive Flug, Rundreisen, Mietwagenreisen etc.) und Reisebausteine (z. B. Mietfahrzeuge, mehrtägige Touren, Tagesausflüge etc.) auf einen Blick. Hier können Sie Ihren Urlaub ganz unkompliziert von zu Hause aus nach deutschem Reiserecht buchen – und das zu besten Preisen!

Wenn Sie eine Änderung beziehungsweise Individualisierung einer der hier aufgeführten Reisen wünschen oder einen bestimmten Reisebaustein vermissen, der nicht in unserer Suche aufgeführt ist, so zögern Sie bitte nicht, mit uns in Kontakt zu treten. Ein Mitarbeiter unseres Partnerreisebüros wird Ihnen gerne dabei behilflich sein, etwas Passendes für Sie herauszusuchen und Ihr Vorhaben umzusetzen.

Viel Spaß beim Stöbern!

Titel
Preis
Destination
Tage

Namibia Mietwagenrundreise für Selbstfahrer: Ihre Vorteile

Hinweis: Bei diesem Foto handelt es sich um die populäre Mietwagenrundreise  „Namibische Piste mit dem Allrad-Camper erleben“, die Sie in unserer Angebotssuche nach deutschen Reiserecht über uns buchen können!

Für Selbstfahrer bietet sich eine Mietwagenrundreise durch Namibia an, da man hierdurch tief in die Natur Afrikas eintauchen und dabei ein Abenteuer der absoluten Extraklasse erleben kann. Ein solcher Urlaub hat viele Vorteile, die Sie als Selbstfahrer in vollen Zügen auskosten können. Die gut durchdachten Routen wurden von Namibia-Experten ausgearbeitet, die Reisen beinhaltet bereits einige praktische Extras (zum Beispiel Verpflegung, Tagesausflüge, Versicherung ohne Selbstbehalt, Campingausrüstung, Flughafentransfer etc.), die Unterkünfte (Hotels, Campingstellplätze, Lodges etc.) werden auf Wunsch im Voraus gebucht, es stehen verschiedene Fahrzeugarten (Allrad, SUV und PKW) im Angebot und man erspart sich natürlich jede Menge Zeit bei der Planung.

Da es eine große Auswahl an Mietwagenreisen durch Namibia gibt, haben Sie zudem die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Routen zu wählen und diese zudem Ihren individuellen Interessen optimal anpassen zu lassen. Sei es von Windhoek in die Kalahari Wüste, zu den Victoria Falls, durch den Etosha National Park oder sogar bis nach Botswana, Sie können Ihre Route so bestimmen, dass diese perfekt zu Ihren Vorstellungen passt.

Haben Sie Interesse an einer abenteuerlichen Selbstfahrerreise, dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Ein Mitarbeiter wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen und Sie umfassend beraten.

Fahrzeugarten (4x4, Camper, SUV & PKW), Ausstattung & Übernachtung

Eine Mietwagenreise durch Namibia können Sie mit verschiedenen Fahrzeugarten unternehmen. Bei den gängigsten Fahrzeugarten handelt es sich um Allradfahrzeuge (auch 4×4 oder 4WD genannt), um SUVs mit hohem Radstand (in der Regel ohne Allradantrieb) und um normale PKWs.

Am beliebtesten sind jedoch ganz klar campingtaugliche Geländewägen, zu deren Ausstattung meist ein Dachzelt mit Übernachtungssachen (Matratze, Schlafsack, Kissen etc.), Campingmöbel (Tisch, Stühle etc.) und diverse Küchenutensilien gehört (Geschirr, Grill, Gaskocher, ggf. Kühlschrank etc.). SUVs und PKWs beinhalten normalerweise keine Outdoor-Ausrüstung. Weiterhin haben alle Fahrzeuge standardmäßig eine Klimaanlage und sind mit Airbags, einem Ersatzreifen, einem Warndreieck und einem Erste-Hilfe-Kasten ausgestattet.

Übernachten kann man mit seinem Mietwagen in Namibia nach Belieben eigentlich überall: auf einem einfachen Campingplatz mit geteilten Einrichtungen, in einer der komfortablen Luxus-Lodges mit eigenem Badezimmer oder in einem komfortablen Hotel. Auf Wunsch werden die von Ihnen bevorzugten Unterkünfte natürlich vor Beginn der Reise gebucht, damit Sie sich während Ihrem Urlaub um nichts mehr kümmern müssen und das maximale Vergnügen aus Ihrer Zeit schöpfen können. Darüber hinaus ist es von großem Vorteil, wenn die Unterkünfte so weit wie möglich im Voraus gebucht werden, da Sie zum einen eine größere Auswahl haben und zum anderen die Preise in der Regel noch deutlich günstiger sind.

Wichtige Informationen zum Anmieten eines Mietwagens in Namibia

Hinweis: Bei dem auf dem obigen Foto dargestellten Fahrzeug handelt es sich um den „ASCO Hilux 4×4 Double Cab“, den Sie sicher und zu fairen Preisen über uns buchen können. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

An allen drei internationalen Flughäfen des Landes wurden Autovermietungsstationen errichtet, wo man seinen Mietwagen für die Namibia-Reise direkt nach der Ankunft abholen und sofort losfahren kann. Generell sollte man Fahrzeuge nur bei offiziellen Firmen anmieten, die bei der Car Rental Association of Namibia (Webseite) registriert sind. Wir sind Ihnen gerne dabei behilflich, das für Sie passende Fahrzeug mit den besten Bedingungen herauszusuchen und die Buchung für Sie nach deutschen Reiserecht zu tätigen. Nutzen Sie unser schnell ausgefülltes Anfrageformular, um Ihr unverbindliches Angebot zu erhalten!

Am besten überprüft man den Mietwagen schon vor der Annahme auf den allgemeinen Zustand (Reifen (Profil, Luftdruck, Ersatzreifen etc.), Wagenheber-Set, Bremsen, Scheiben, Scheinwerfer etc.) und macht zur Absicherung Fotos von eventuell bereits vorhandenen Schäden (beispielsweise Kratzer im Lack, Steinschlag in den Scheiben etc.). Gerade bei der Anmietung eines Allradautos wäre zudem eine Vollkaskoversicherung empfehlenswert.

Darüber hinaus möchten wir Sie gerne auf zwei weitere wichtige Punkte hinweisen, damit Sie vor Ort keine bösen Überraschungen erleben und eine unbeschwerte Mietwagenreise durch Namibia haben werden. Zum einen sollten Sie darauf achten, was in dem Mietvertrag bezüglich der Reinigung des Fahrzeugs bei Abgabe steht. Oft wünschen die Firmen das Fahrzeug in einem sauberen Zustand zurückzuerhalten und berechnen bei Bedarf eine Gebühr für eine Endreinigung. Sie können das Auto aber auch einfach kurz vorher für wenig Geld professionell von innen und außen reinigen lassen. Zum anderen haben manche Mietwagenfirmen einen sogenannten „Tracker“ im Fahrzeug installiert, um das Fahrverhalten zu überprüfen und im Schadensfall die Situation besser einschätzen zu können. Bereits bei einer leichten Missachtung der Vorschriften und Gesetze (beispielsweise Geschwindigkeitsüberschreitung, Nachtfahrten etc.) kann der Versicherungsschutz erlöschen.

Straßenbedingungen & Grenzüberquerungen

Hinweis: Das Mietfahrzeug auf dem Foto ist der klassische „Toyota Landcruiser 4×4“ von der Firma Britz. Sie können dieses und andere Mietwägen in unserer Angebotssuche finden und bei Gefallen natürlich auch über uns buchen.

Das anständig ausgebaute Straßennetz von Namibia umfasst ungefähr 50.000 Kilometer, von denen nur circa 7.000 Kilometer befestigt beziehungsweise asphaltiert sind. Der Großteil der Orte und Sehenswürdigkeiten ist also auf unbefestigten Straßen aus Schotter oder Sand erreichbar. Hierbei muss man jedoch sagen, dass der Zustand dieser Pisten oft als gut bis sehr gut zu beschreiben ist. Verbindungsstraßen existieren in alle Nachbarländer, wobei hier der Trans-Kalahari Corridor und die Walvis Bay-Ndola-Lubumbashi Development Road zu den bedeutendsten zählen. Grenzüberquerungen mit einem Mietwagen sind unter Umständen möglich. Bei Interesse zu diesem Thema können Sie gerne über unser Anfrageformular bei uns spezifisch nachfragen. Dank des dichten Straßensystems, des geringen Verkehrsaufkommens und einer meist leichten Navigation ist eine Mietwagenrundreise durch Namibia nicht nur ein ganz besonderes Erlebnis, sondern zugleich problemlos realisierbar.

FAQ & hilfreiche Tipps: Führerschein, Linksverkehr & Co

Hinweis: Auf diesem Foto sehen Sie den SUV „Toyota Fortuner 4×4“ von Britz. Das komfortable Allradfahrzeug verfügt über 5 bis 7 Sitzplätze, eine starke Klimaanlage und viele weitere Extras. Sollten Sie Interesse an einer Buchung haben, lassen Sie es uns gerne wissen!

Welchen Führerschein benötige ich für eine Namibia Mietwagenreise?

Zum Fahren eines Mietwagens in Namibia ist es notwendig, ein offizielles englischsprachiges Führerschein-Dokument zu besitzen. Am einfachsten ist hier das Mitführen eines internationalen Führerscheins, der jedoch nur zusammen mit dem deutschen beziehungsweise europäischen Führerschein gültig ist. Alternativ kann man sich um eine amtlich beglaubigte Übersetzung in englischer Sprache kümmern.

Herrscht in Namibia Linksverkehr oder Rechtsverkehr?

In Namibia herrscht Linksverkehr, an den man sich jedoch im Handumdrehen gewöhnt. Überlegen Sie sich vor dem Anmieten des Fahrzeugs, ob Sie eventuell eine automatische Gangschaltung der manuellen bevorzugen. Dies macht das Fahren unter Umständen deutlich einfacher, vor allem wenn man noch nie im Linksverkehr unterwegs war.

Was sind die offiziellen Fahrgeschwindigkeiten?

Die offiziellen maximalen Höchstgeschwindigkeiten betragen innerhalb von Städten und Orten 60 km/h, außerhalb von Ortschaften auf nicht befestigten Straßen 100 km/h und auf befestigten Straßen 120 km/h. Allerdings sollte man zur eigenen Sicherheit auf den Pisten nicht mehr als 70 oder 80 km/h fahren, da man zu jeder Zeit mit unerwarteten Straßenbedingungen (Schlaglöcher, Spurrillen, Unebenheiten etc.) und Wildwechsel rechnen muss. Weiterhin ist zu berücksichtigen, dass man auf unbefestigten Strecken meist sogar deutlich langsamer vorankommt. Wir empfehlen bei der zeitlichen Reise- und Routenplanung abseits der Asphaltstraßen mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von maximal 50 km/h zu rechnen.

Was muss man beim Tanken beachten?

Beim Thema Tanken gibt es drei wichtige Dinge zu beachten. Erstens muss man auf die Abstände der Tankstellen achten, die mehr als 100 Kilometer betragen können. Zweitens wird man normalerweise von einem Tankwart bedient, den man mit einem kleinen Trinkgeld für den Service entlohnt (5 bis 10 NAD). Drittens ist es nicht immer möglich, mit einer Karte zu bezahlen, weshalb man stets Bargeld bei sich haben sollte.

Kontrollieren Sie regelmäßig Ihr Mietfahrzeug

Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass es gerade bei langen Strecken sinnvoll ist, an der Tankstelle kurz die Reifen (Zustand und Druck) und die Füllstände (Öl, Wasser etc.) Ihres Mietwagens zu überprüfen.

Reifen bei Allradtouren

Vor einer Allradtour sollten Sie sich unbedingt das nötige Knowhow zum Reifenwechsel aneignen, da die Wahrscheinlichkeit eines defekten Reifens relativ hoch ist. Außerdem muss regelmäßig der Druck an die Straßenbedingungen angepasst werden, weshalb das Mitführen eines Luftkompressors ebenfalls essenziell ist. Allerdings erhält man in Namibia vielerorts Ersatzreifen in Kombination mit den entsprechenden Dienstleistungen.

Fahren Sie immer ausgeruht & konzentriert

Gerade bei Allradtouren sind starke Nerven und eine hohe Konzentration notwendig. Unterschätzen Sie nie die Hitze, die weiten Distanzen, die langen Fahrtzeiten, den plötzlichen Wildwechsel, das teilweise riskante Fahrverhalten anderer Fahrer und den nicht immer sicheren Zustand anderer Fahrzeuge. Generell ist es ratsam, mit einem Mietwagen in Namibia nicht ängstlich, aber besonders vorsichtig zu fahren.

Seien Sie auf die Abgeschiedenheit bei einer Namibia Mietwagenreise vorbereitet

Es ist zudem empfehlenswert, viel Trinkwasser und ein paar haltbare Lebensmittel (Nüsse, Cracker, Müsliriegel, Trockenobst etc.) dabei zu haben, auf die man im Notfall (Panne, Unfall, Verfahren etc.) zurückgreifen kann. Je nachdem, wie sehr Sie „off the beaten track“ unterwegs sein möchten, wäre zudem über die Anschaffung oder das Anmieten eines Satellitentelefons nachzudenken.

Tipps bei entgegenkommenden Fahrzeugen

Auf unbefestigten Straßen sollte man besonders langsam fahren, wenn einem ein anderes Fahrzeug entgegenkommt. Zum einen kann es durch den aufgewirbelten Staub zu einer erheblichen Minderung der Sicht kommen und zum anderen beugt man so eventuellen Steinschlägen vor.

Fahren in der Dunkelheit

Generell sollte man außerhalb von Städten nicht bei Nacht beziehungsweise in der Dunkelheit fahren. Gründe hierfür sind die fehlende Beleuchtung, die Unvorhersehbarkeit der Straßenbedingungen und das vermehrte Aufkommen von nachtaktiven Tieren.

Hilfreiche Tipps zur Navigation

Das übersichtliche Straßennetz Namibias macht die Navigation mit klassischen Landkarten problemlos möglich. Trotzdem ist es stets sinnvoll, mehrere Arten der Navigation miteinander zu kombinieren. Hierfür sollte man zusätzlich zu den Papierkarten eine der zahlreichen zur Verfügung stehenden Apps installieren, um die benötigten Karten im Vorfeld herunterzuladen und bei Bedarf offline nutzen zu können.

Besonderheiten in puncto Scheinwerfer

Das Einschalten der Scheinwerfer ist in Namibia Pflicht und hilft dabei, dass man selbst sowie der Gegenverkehr besser gesehen werden können. Dies erhöht besonders bei staubigen, nebligen oder diesigen Sichtverhältnissen die Sicherheit.

Straßenbegrenzungen

Fahren Sie nur im äußersten Notfall von der vorgegebenen Straße ab, da der Untergrund oft schwer einzuschätzen ist und man sich schnell festfahren kann.

Verkehrsdelikte

Bei einem Verkehrsdelikt (zum Beispiel Geschwindigkeitsüberschreitung, der Fahrer verwendet ein Handy während der Fahrt, die Scheinwerfer sind nicht während der Fahrt eingeschaltet, Überschreiten der Promillegrenze (0,037) etc.) drohen normalerweise Geldstrafen zwischen ungefähr 30 und 250 Euro. Man sollte diesen Betrag nicht in bar direkt bei dem Polizisten zahlen, sondern in der offiziellen Polizeistation und sich stets einen „Admission of Guild“ (Strafzettel) aushändigen lassen.

Kriminelle Übergriffe

Behalten Sie im Hinterkopf, dass es während einer Mietwagenreise durch Namibia zu kriminellen Übergriffen kommen kann. Sollten Sie eine Panne am Straßenrand sehen, so seinen Sie besonders wachsam, um bestmöglich einschätzen zu können, ob es sich um ein tatsächliches Problem oder um eine Täuschung handelt.

Unverbindliche Anfrage

Bei Fragen zu bestimmten Angeboten oder individuellen Wünschen senden Sie uns einfach eine unverbindliche Anfrage zu. Ein Mitarbeiter unseres Partnerreisebüros unterstützt Sie gerne bei der Planung und Verwirklichung Ihrer Traumreise!

Anfrageformular

* Pflichtfeld
Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie unter: Datenschutzerklärung.

Unser Team

Wir beraten Sie persönlich & individuell!

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Erste Eindrücke im Video