Rotorua-Wai-o-Tapu-Thermal-Wonderland
Rotorua-Whakarewarewa-Forest
Rotorua-Lake-Tarawera
Rotorua-Mount-Tarawera
Rotorua-Redwoods-Treewalk
Rotorua-Okere-Falls-Rafting
Rotorua-Maori-Schnitzerei
Rotorua-Champagne-Pool

Rotorua in Neuseeland ist mit seinen faszinierenden Geothermalparks, heißen Quellen, guten Heilbädern, lehrreichen Maori-Dörfern und einer großen Auswahl an verschiedenen Aktivitäten ein sehr beliebtes Reiseziel. Die Kurstadt befindet sich auf einer heute noch aktiven Vulkanebene in der Region Bay of Plenty am Lake Rotorua, dem zweitgrößten See der Nordinsel. Sie wird von etwa 75.000 Bürgern bewohnt, von denen knapp 40 Prozent den Maori angehören. Eine markante Eigenschaft der Stadt, die keinem Reisenden entgehen wird, ist der konstant vorhandenen Schwefelgeruch. Er entsteht wegen der dichten Schwefelanlagerungen am sogenannten „Sulphur Point“ bei den Government Gardens im Zentrum. In diesem Beitrag erhalten Sie hilfreiche Informationen zu Rotoruas Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten, Touren und Unterkünften sowie nützliche Tipps zur An- und Weiterreise.

Inhaltsverzeichnis

Alle Neuseeland Reisen & Reisebausteine

Über unsere praktische Angebotssuche finden Sie viele tolle Reisen (z. B. Reisen inklusive Flug, Rundreisen, Mietwagenreisen etc.) und Reisebausteine (z. B. Mietfahrzeuge, mehrtägige Touren, Tagesausflüge etc.) auf einen Blick. Hier können Sie Ihren Urlaub ganz unkompliziert von zu Hause aus nach deutschem Reiserecht buchen – und das zu besten Preisen!

Wenn Sie eine Änderung beziehungsweise Individualisierung einer der hier aufgeführten Reisen wünschen oder einen bestimmten Reisebaustein vermissen, der nicht in unserer Suche aufgeführt ist, so zögern Sie bitte nicht, mit uns in Kontakt zu treten. Ein Mitarbeiter unseres Partnerreisebüros wird Ihnen gerne dabei behilflich sein, etwas Passendes für Sie herauszusuchen und Ihr Vorhaben umzusetzen.

Viel Spaß beim Stöbern!

Titel
Preis
Destination
Tage

Top 10 Highlights & Empfehlungen der Redaktion

Rotorua Sehenswürdigkeiten

Geothermalparks

Die wohl wichtigste Sehenswürdigkeit von Rotorua sind die faszinierenden Geothermalparks, in denen es insgesamt mehrere Hundert heiße Wasserbecken, um die 65 Geysire (von denen derzeit jedoch nur ein paar aktiv sind), blubbernde Schlammlöcher, warme Wasserfälle und qualmende Erdspalten zu bestaunen gibt. Der kostenlose Kuirau Park liegt direkt im Stadtzentrum und verfügt neben heißen Quellen und Schlammpools über ein warmes Wasserbecken, in dem man seine Füße baden kann. Für den Besuch der anderen vulkanischen Parks fallen jedoch Eintrittsgebühren an.

Auf dem Gelände von Te Puia befinden sich ein Geothermalpark, das nationale Institut für Kunst und Kunsthandwerk der Maori (Aufführungen, Kurse zum Erlernen traditioneller Künste wie Schnitzen oder Weben) und ein Schutzgebiet für Kiwi-Vögel. Highlights im Geothermalpark sind der bis zu 30 Meter hohe und etwa einmal pro Stunde eruptierende Pohutu Geysir, der Papkura Geysir, der Te Horu Geysir (The Cauldron), der heiße Ngararatuatara Pool (er wird zum Kochen von Lebensmitteln verwendet) und drei Schlammbecken.

Auch im benachbarten Whakarewarewa – The Living Maori Village stehen vulkanische Sehenswürdigkeiten (heiße Quellen und Pools, der bekannte Champagne Pool, 2 Geysire, Schlammbecken und ein gelber Fluss) sowie die Kultur der Maori (geführte Touren, Shows, Tattoos, Weben, Hangi etc.) auf dem Programm.

Wai-O-Tapu (ca. 30 Kilometer im Südosten) ist der größte Geothermalpark, der für den 10 bis 20 Meter hohen und jeden Tag pünktlich um 10.15 Uhr ausbrechenden Lady Knox Geysirs bekannt ist. Darüber hinaus gibt es den größten Schlammpool Neuseelands, viele verschiedenfarbige heiße Wasserbecken, Fumarole und bunte Terrassenlandschaften zu entdecken.

Beim aktivsten vulkanischen Park handelt es sich um Hell’s Gate (Tikitere) (ca. 16 Kilometer im Nordosten). Hier stehen der größte heiße Wasserfall der Südhalbkugel, ein Schlammvulkan, kochende Wasserpools, Schlammbäder, große Schwefelablagerungen und dampfende Klippen im Mittelpunkt. Ebenfalls werden verschiedene Spa-Therapien und Schnitzkurse angeboten.

Heiße Quellen in Rotorua

Kein Besuch von Rotorua wäre vollkommen, wenn man nicht in einer der heißen Quellen badet oder eine der Wellness-Anlagen besucht. Das geothermale Wasser verfügt durch den oftmals leicht sauren pH-Wert und eine Anreicherung an verschiedenen Mineralien teilweise sogar über eine heilende Wirkung. Neben zahlreichen privaten und gebührenpflichtigen Spas (beispielsweise Polynesian Spa, Hell’s Gate oder Blue Baths) gibt es auch einige öffentliche kostenlose Badestellen in der Natur. Hierzu gehören der beliebte Kerosene Creek mit kleinem Wasserfall und Teich, der etwas weiter entfernte Butchers Pool, die nur über einen Wanderweg oder Boot erreichbare Te Rata Bay mit dem fantastischen Hot Water Beach und dem Wairua Stream (siehe unten „Natur und Parks“) sowie die Badestelle namens „Hot and Cold“. Bei Letzterer trifft unter einer Brücke auf dem Weg zu Wai-o-Tapu ein Pool mit heißem Wasserfall auf einen kühlen Fluss.

Achtung: Man sollte nicht mit dem Kopf unter Wasser tauchen, da aufgrund der hohen Temperaturen das Vorkommen an Bakterien erhöht ist und es sogar zu einer durch Amöben hervorgerufenen Hirnhautentzündung kommen kann!

Lake Rotorua & die 18 Seen des Vulkanwunderlands

Rotorua wird von insgesamt 18 Seen umgeben, zu denen auch der Lake Rotorua gehört, der zweitgrößte See der Nordinsel Neuseelands. Es handelt sich um einen heute mit Wasser gefüllten Einsturzkrater, der vor etwa 200.000 Jahren nach einem Vulkanausbruch entstand. Mit einem Dampfschiff, einem Kajak oder einem luxuriösen Katamaran lässt sich der wegen seines hohen Schwefelgehalts grün-blau schimmernde See mit der in der Mitte liegenden Mokoia Insel bestens erkunden. Er wird von den kühlen und glasklaren Hamurana Springs (Besuch ist kostenpflichtig) mit 4 Millionen Liter Wasser pro Stunde versorgt. Beliebte Strände zum Baden sind die Hannahs Bay am Lake Rotorua, der Boyes Beach am Lake Okareka und der Matahi Spit am Lake Rotoma. Aber auch der Lake Tikitapu (Blue Lake) verfügt über ein paar gute Badeplätze.

Kultur, Kunst & Museen

Den Anfang der kulturellen Sehenswürdigkeiten machen die geschichtsträchtigen Government Gardens mit historischen Gebäuden, dem Rotorua Museum (Lokalgeschichte und Kunstgalerie / Webseite) und den 1933 eröffneten Blue Baths mit geothermischen Wasserbecken. Alternativ bietet sich ein Besuch des nicht weit entfernten Bibleworld Museum and Discovery Centres an.

Besonders populär sind jedoch die Maori-Dörfer, in denen Tänze, Theater- und Musikstücke aufgeführt werden. Darüber hinaus kann man je nach Dorf das traditionelle Essen der Ureinwohner Neuseelands probieren, sich an einem Kunsthandwerkskurs versuchen und teilweise sogar übernachten. Die aktive Maorigemeinde „Ohinemutu“ ist nach einem etwa 10-minütigen Spaziergang vom Stadtzentrum in Richtung Norden erreichbar. Zu den „kommerziellen Kommunen“ gehören „Whakarewarewa – The Living Maori Village“ nahe der Innenstadt, das benachbarte „Te Puia Maori Arts and Crafts Institute“, das Mitai Village im Stadtteil Fairy Springs (ca. 5 Kilometer im Nordwesten) und das Tamaki Maori Village (ca. 17 Kilometer im Südosten). Ein weiteres Highlight ist das Dorf „Te Wairora – The Buried Village“ (ca. 15 Kilometer im Südosten), welches nach dem Ausbruch des Mount Tarawera im Juni 1886 zerstört wurde. Heute sind hier die ausgegrabenen Ruinen und ein kleines Museum zu besichtigen. Das Museum klärt über den tragischen Vorfall auf, bei dem 120 Menschen ums Leben kamen und das damalige Naturwunder der weiß-pinken Sinterterrassen vernichtet wurde.

Shopping & Märkte

Die wichtigsten Einkaufszonen sind sowohl das zentrale Shoppingcenter „Rotorua Central Mall als auch der Bereich um die Kreuzung der Tutanekei Street und der Hinemoa Street. An genau dieser Straßenkreuzung findet übrigens jeden Sonntag der große Bauernmarkt namens Rotorua Farmers Market (9 bis 13 Uhr) statt. Beliebt bei Reisenden ist jedoch vor allem der Rotorua Night Market (Donnerstag, 17 bis 21 Uhr) in der Tutanekai Street mit leckerem Essen, Livemusik und Kunsthandwerk. Kleidung, Schmuck, Jade, Kunst und vieles mehr gibt es auf dem Kuriau Park Market (Samstag, 7 bis 13 Uhr) oder auf dem abwechslungsreichen Soundshell Craft Market (Samstag oder Sonntag, 9 bis 15 Uhr).

Restaurants, Cafés & Bars

Entlang der Tutanekei Street und in den von ihr abgehenden Straßen befinden sich die meisten Restaurants mit internationalem Essen, Pubs mit leckeren Craft-Bieren, Bars und Cafés. Besonders beliebt ist jedoch die überdachte und am Abend toll beleuchtete Eat Streat. Außerdem ist Rotorua ein guter Ort, um das traditionelle Maori-Gericht namens Hangi zu probieren. Hierbei wird das zubereitete Gericht zusammen mit heißen Steinen in ein Loch im Boden gelegt, alles mit Erde bedeckt und so mehrere Stunden erhitzt, bis es gar ist.

Natur & Parks

Beliebte Grünanlagen in der Stadt für Spaziergänge sind die Government Gardens (siehe „Kunst, Kultur & Museen“), der Tihiotonga Centennial Park mit BBQs und Picknickplätzen sowie das Mount Ngongotaha Scenic Reserve mit tollen Aussichten. Der Whakarewarewa Forest oder The Redwoods ist vor allem zum Mountainbike fahren empfehlenswert, da hier über 180 Kilometer Radwege für jedes Alter- und Fitness-Level errichtet wurden. Ebenfalls hat man die Möglichkeit zum Reiten, Wandern oder zum Spazieren über den Baumwipfeln.

Die beeindruckenden Vulkanlandschaften lassen sich jedoch am besten auf einem der vielen Wanderwege erkunden. Ein einmaliges Erlebnis ist der Tarawera Trail (ca. 15 Kilometer pro Weg in 5 bis 6 Stunden). Er führt entlang des Lake Tarawera, vorbei an Wasserfällen und heißen Quellen bis zur warmen Badestelle am Hot Water Beach, wo ein Campingplatz des DOC (Department of Conservation) zum Übernachten einlädt. Alternativ gelangt man zum Hot Water Beach übrigens mit einem Wassertaxi. Unvergesslich sind auch geführte Wanderungen oder ein Landschaftsflug zum 6 Kilometer weiten Krater des schlafenden Vulkans Mount Tarawera, von dem man fantastische Panoramaaussichten hat. Der Okere Falls Track (ca. 1,2 Kilometer pro Weg in 30 Minuten) leitet Wanderer vorbei am Kaituna River durch dichte Wälder und zu Aussichtspunkten, von denen man die 7 Meter hohen Tutea Falls sehen kann. Bei diesem handelt es sich um den höchsten kommerziellen Wasserfall der Welt, der ideal zum Fahren von Wildwasser-Kajaks und Schlauchbooten ist. Für Familien sind die beiden 5 Kilometer langen Rundwanderwege am Lake Okareka oder am Lake Tikitapu empfehlenswert.

Festivals & Events

Das gesamte Jahr über finden viele Events statt, wobei der Schwerpunkt ganz klar auf Sportveranstaltungen liegt. Im Folgenden haben wir die beliebtesten Festivals aufgeführt:

Rotorua Touren & Aktivitäten

Im Bereich Aktivitäten hat Rotorua ein sehr gutes Angebot vorzuweisen. Besonders geschätzt sind Wasseraktivitäten mit Kajak, Schlauchboot, SUP (Stand-up-Paddle), Jetboot oder Wasserski sowie Schwimmen und Angeln. Zum Erkunden der Region bietet sich die Teilnahme an einer geführten Tour oder das Ausleihen eines Fahrrads an. Immer beliebter werden Abenteuersportarten, wie Fallschirmspringen, Bungeespringen oder das amüsante Zorbing (in einem großen durchsichtigen Ball eine Senkung hinunterrollen). Mit der Gondel namens Skyline Rotorua gelangt man zu einem Vergnügungszentrum hinauf, in dem es eine Rodelbahn, Riesenschaukeln, Seilrutschen und Mountainbike-Strecken gibt. Für den besonderen Anlass stehen unvergessliche Landschaftsflüge, Segelexkursionen mit einer Luxusjacht oder exquisite Maori Gourmet-Touren zur Auswahl. Familien mit Kindern können sich in den zwei Tierparks (Rainbow Springs und Paradise Valley Springs), im Agrodrom, im Vergnügungspark mit Bowlingbahn, am Minigolfplatz, an der GoKart-Rennbahn und bei Touren mit Quad-Bikes oder Amphibienfahrzeugen austoben. Zu den besten kostenlosen Aktivitäten gehören ein warmes Fußbad im Kuirau Park, eine Wanderung durch den Redwood Forest, ein Bad im Lake Rotorua und der Besuch des schönen Nachtmarktes.

Unterkunft

Im Stadtzentrum und entlang der Fenton Street befinden sich die meisten Unterkünfte in Rotorua. Die Auswahl reicht von gemütlichen B&Bs und praktischen Motels über chice Hotels und Wellness-Resorts bis hin zu luxuriösen Lodges mit privatem Spa-Bereich. Selbstversorger werden sich hingegen in einem Apartment oder einer Ferienwohnung wohlfühlen. Für den kleinen Geldbeutel stehen Hostels zur Verfügung und Naturliebhaber können in einem der Campingplätze ihr Nachtquartier aufschlagen.

Hinweis: Bei der Unterkunft auf dem Foto handelt es sich um das „Black Swan Lakeside Boutique Hotel and Spa“ in Rotorua, das Sie in unserer Angebotssuche finden und bei uns buchen können.

Klima, Wetter & beste Reisezeit Rotorua

Rotorua wird von einem milden gemäßigten Klima mit einem warmen Frühling (September bis November / 6 °C bis 21 °C), sonnigen Sommern (Dezember bis Februar / 12 °C bis 24 °C), einem milden Herbst (März bis Mai / 7 °C bis 22 °C) und kühlen Wintern (Juni bis August / 5 °C bis 15 °C) geprägt. Durch die geschützte Lage im Inland ist es zudem weniger windig als an der Küste. Die durchschnittlichen Temperaturen im wärmsten und trockensten Monat Februar liegen zwischen 13 °C bis 23 °C. Im Winter können die Temperaturen unter den Gefrierpunkt fallen, wobei es sehr selten schneit. Beim kältesten Monat handelt es sich um den Juli, der eine mittlere Temperatur von 5 °C bis 12 °C aufweist.

Mit angenehmen Temperaturen, wenig Regen und viel Sonnenschein handelt es sich bei dem Zeitraum von November bis März um die beste Reisezeit für Rotorua.

An- & Weiterreise

An- & Abreise mit dem Auto

Rotorua ist auf der gut ausgebauten Nordinsel mit dem Auto über den State Highway 5 leicht zu erreichen. Die reine Fahrtzeit beträgt von Auckland etwa 3 Stunden (ca. 230 Kilometer) und von der Hauptstadt Wellington ungefähr 6 Stunden (ca. 450 Kilometer).

Hinweis: Bei dem Mietfahrzeug auf dem Foto handelt es sich um den Wohnmobiltyp „Euro Tourer“ von Apollo, den Sie in unserer Angebotssuche finden und bei Gefallen natürlich auch über uns buchen können.

An- & Abreise mit dem Flugzeug

Vom kleinen Rotorua Regional Airport gehen nationale Direktflüge nach AucklandWellington und Christchurch. Außerdem dient er als Ausgangspunkt für Landschaftsflüge. In nur 10 bis 15 Minuten gelangt man vom Flughafen mit Shuttle-Bussen, öffentlichen Bussen oder Taxis in das knapp 10 Kilometer entfernte Stadtzentrum.

Nationale Busse

Mit den Bussen von InterCity werden tägliche Verbindungen zu verschiedenen Orten, wie Auckland, Wellington, HastingsGisborneTaupoTauranga oder Palmerston North hergestellt. Das Unternehmen operiert zudem auf der Südinsel und bietet Hop-on-/ Hop-off- sowie Vielfahrer-Pässe an. Die Hauptbusstation befindet sich in der 1167 Fenton Street.

Züge

Derzeit bestehen keine Zugverbindungen nach Rotorua.

Öffentliche Transportmittel / Transport vor Ort

Die öffentlichen Transportmittel in Rotorua stellen die Busse der Firma Bay Bus (Webseite) dar.

Busse

Im verstädterten Bereich fahren über 10 Buslinien zu den wichtigsten Stadtteilen und zum Flughafen (Linie 10). Ebenfalls gibt es Verbindungen zu einigen Orten in der Umgebung und zur nördlich gelegenen Bay of Plenty, zu denen beispielsweise die Städte Tauranga, Whakatane oder Opotiki gehören.

Taxis, Privattransfer & Co

Für einen privaten Transfer oder eine flexible Fahrt stehen die Rotorua Taxis (Telefonnummer: 0800 500 00) oder verschiedene Limousinenservices zur Auswahl. Die Geothermalparks werden zudem von täglich zu festen Fahrplänen operierenden Shuttle-Bussen angefahren. Die private Firma namens Lake Tarawera Water Taxi verbindet den großen Anleger am Lake Tarawera mit dem Hot Water Beach.

Bildergalerie: Tolle Eindrücke aller Highlights​

Rotorua Bildergalerie

In unserer einzigartigen Rotorua – Bildergalerie finden Sie zahlreiche Motive. Gewinnen Sie authentische Eindrücke und genießen Sie ein Stück Australien von zu Hause aus. Wir wünschen Ihnen viel Spaß!

Erste Eindrücke im Video​

Rotorua-Champagne-Pool

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Unverbindliche Anfrage

Bei Fragen zu bestimmten Angeboten oder individuellen Wünschen senden Sie uns einfach eine unverbindliche Anfrage zu. Ein Mitarbeiter unseres Partnerreisebüros unterstützt Sie gerne bei der Planung und Verwirklichung Ihrer Traumreise!

Anfrageformular

* Pflichtfeld
Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie unter: Datenschutzerklärung.

Unser Team

Wir beraten Sie persönlich & individuell!