Taupo-Huka-Falls
Taupo-Craters-of-the-Moon
Lake-Taupo-Fahrrad
Taupo-Maori-Schnitzerei
Taupo-Aratiatia-Rapids
Taupo

Der Lake Taupo in Neuseeland liegt an der gleichnamigen Stadt in der faszinierenden Taupo Volcanic Zone. Umgeben wird der größte See Neuseelands von einer spektakulären Szenerie aus Lavalandschaften, uralten Vulkankratern und hohen Bergen. Die beiden Urlaubsorte Taupo am Nordufer und Turangi am Südufer sind die wichtigsten Ausgangspunkte, um den malerisch gelegene Lake Taupo zu erkunden. Jedes Jahr besuchen über 3 Millionen Menschen diese abwechslungsreiche Region im Zentrum der Nordinsel. Bei den wichtigsten Sehenswürdigkeiten handelt es sich um die imposanten Huka Falls und die aktiven geothermalen Felder mit vulkanischen Highlights. Darüber hinaus ist das Angebot an Wasseraktivitäten, Bootstouren, Extremsportarten, Wanderungen und Mountainbike-Strecken sehr gut. Nützliche Informationen über die schönsten Attraktionen, die beliebtesten Aktivitäten, die besten Unterkünfte, das Klima, die ideale Reisezeit sowie zur An- und Weiterreise erhält man in diesem Beitrag.

Inhaltsverzeichnis

Alle Neuseeland Reisen & Reisebausteine

Über unsere praktische Angebotssuche finden Sie viele tolle Reisen (z. B. Reisen inklusive Flug, Rundreisen, Mietwagenreisen etc.) und Reisebausteine (z. B. Mietfahrzeuge, mehrtägige Touren, Tagesausflüge etc.) auf einen Blick. Hier können Sie Ihren Urlaub ganz unkompliziert von zu Hause aus nach deutschem Reiserecht buchen – und das zu besten Preisen!

Wenn Sie eine Änderung beziehungsweise Individualisierung einer der hier aufgeführten Reisen wünschen oder einen bestimmten Reisebaustein vermissen, der nicht in unserer Suche aufgeführt ist, so zögern Sie bitte nicht, mit uns in Kontakt zu treten. Ein Mitarbeiter unseres Partnerreisebüros wird Ihnen gerne dabei behilflich sein, etwas Passendes für Sie herauszusuchen und Ihr Vorhaben umzusetzen.

Viel Spaß beim Stöbern!

Titel
Preis
Destination
Tage

Top 10 Highlights & Empfehlungen der Redaktion

Lake Taupo Sehenswürdigkeiten

Hintergrundwissen zum Lake Taupo

Heftige Eruptionen haben in den vergangenen Millionen Jahren den heute schlafenden Supervulkan Taupo geschaffen, der zum letzten Mal vor etwa 26.500 Jahren mit der maximalen Stärke von 8 ausbrach. Diese extreme Explosion trägt den Namen Oruanui-Ausbruch und hatte global spürbare Folgen. Der heutige Lake Taupo setzt sich aus der kollabierten Magmakammer des Taupo-Vulkans im Norden und dem bei der letzten Eruption vor etwa 1.800 Jahren entstanden vertieften Areal im Süden zusammen. Mehr als 30 Wasserläufe befüllen den schönen See, zu denen die drei großen Flüsse Tongariro River, Tauranga Taupo River und Waitahanui River gehören. Der längste Fluss Neuseelands, der Waikato River, ist ungewöhnlicherweise der einzige Abfluss des Lake Taupo zum Meer. Mit einer Fläche von etwa 622 km2, einer Länge von 46 Kilometern, einer Breite von 33 Kilometern und einer Tiefe von bis zu 186 Metern ist er der größte See Neuseelands.

Taupo Stadt

Taupo Stadt (ca. 40.000 Einwohner) ist dank der vielen unterschiedlichen Unterkünfte und Einrichtungen der ideale Ausgangsort zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Region. Wissenswertes über die Regionalgeschichte erfährt man im kleinen und kinderfreundlichen Taupo Museum (4 Story Place). Außerdem kann man einer der zahlreichen Kunstgalerien und dem lokalen Kino einen Besuch abstatten.

Das Stadtzentrum weist auch eine gute Anzahl an Bars, Restaurants und Cafés auf. Hier ist es möglich, die regionalen Spezialitäten, wie Honig, Forellen, Apfelwein, Wein und Craft Bier aus der örtlichen Brauerei, zu probieren. Jedes Wochenende finden zudem zwei Bauern- und Kunsthandwerks-Märkte statt: der Taupo Market (Samstag 9 bis 13 Uhr im Northcroft Reserve) und der Market Central (Sonntag 9 bis 13 Uhr im Riverside Park). Das fußgängerfreundliche Stadtcenter mit schönen Boutiquen, interessanten Geschäften und dem kleinen Einkaufszentrum Suncourt Plaza eignet sich für eine Shopping-Tour.

Zu den gefragtesten Aktivitäten in Taupo Stadt gehören neben Bootsfahrten auf dem Lake Taupo auch Wanderungen entlang der Flussufer, Mountainbike-Touren, Golfen und Extremsportarten, wie Bungeespringen, Fallschirmspringen oder Gleitschirmfliegen. Für einen Spaziergang im Grünen bietet sich hingegen das schöne Waipahihi Botanical Reserve an. Vom tollen Rangatira Park Lookout nördlich des Stadtzentrums hat man fantastische Panoramaaussichten über den See und die Vulkanberge. Ebenfalls ist der Lake Taupo Scenic Lookout in Wharewaka südlich des City Centres bestens geeignet, um die malerische Umgebung zu überblicken.

Außerdem gibt es eine große Auswahl an Wellness- und Spa-Einrichtungen. Mit kostenlosen, natürlichen und geothermalen Schwimmbecken sowie einem kleinen Wasserfall trumpft der Otumuheke Stream auf. Er befindet sich im Otumuheke Spa Thermal Park und gehört zum Waikato River. Beliebte städtische Badestellen am Lake Taupo sind die Uferbereiche in Wharewaka und an der Five Mile Bay.

Huka Falls

Die Huka Falls sind die wohl meistbesuchte Sehenswürdigkeit am Lake Taupo. Der bis zu 100 Meter breite Waikato River verengt sich an der Stelle des Wasserfalls auf 15 Meter. Über zwei Kaskaden stürzen hier im Durchschnitt 220.000 Liter Wasser pro Sekunde erst 8 Meter und dann 11 Meter tief in ein natürliches Becken. Die Besucher können sich das Spektakel von einer Aussichtsplattform von oben oder von einem Jetboot im unteren Becken aus anschauen. Der Eintritt zu den Huka Falls ist kostenlos und es sind ausreichend Parkplätze in der Nähe vorhanden.

Der leichte Huka Falls Lookout Track (ca. in 10 Minuten pro Weg) führt vom Parkplatz zur großen Aussichtsplattform. Vom Otumuheke Spa Thermal Park kann man entlang des Waikato Rivers ebenfalls zu den Huka Falls (ca. 3 Kilometer in 1,5 Stunden pro Weg) laufen. Ein anderer leichter Weg verbindet die Acacia Rapids mit dem spektakulären Wasserfall. Diese Strecke ist sowohl für Wanderer (ca. 1 Kilometer bis 7 Kilometer in 10 Minuten bis 2 Stunden pro Weg) als auch für Mountainbiker (ca. 7 Stunden in 45 Minuten pro Weg) geeignet.

Maori Rock Carvings

Eine wichtige Sehenswürdigkeit des Lake Taupo sind die bekannten Maori Rock Carvings an den Klippen der Mine Bay im Nordwesten des Sees. Die 14 Meter hohen Felsgravuren wurden 1980 von Matahi Whakataka-Brightwell und 4 weiteren Künstlern fertiggestellt. Sie sind mit einem Boot oder Kajak gut zu erreichen.

Natur & Parks

Viele Besucher gönnen sich das Erlebnis einer Bootstour auf dem vulkanischen See. Allerdings ist das Angebot an diversen Wassersportarten ebenfalls sehr groß, wie beispielsweise Schwimmen, Angeln, Wasserski- oder Kajakfahren. Fischen darf man sowohl im See als auch an den Flussufern der größeren Zuflüsse mit einer offiziellen Lizenz. Es handelt sich übrigens um eines der weltweit besten Gebiete, um beim Fliegenfischen Forellen zu fangen. Die Motutaiko Island und die kleinere Motuwhara Island sind die einzigen beiden Inseln des Sees, die mit einem Kajak angefahren werden können. Der Bulli Point am State Highway 1 ist mit seinen drei Plattformen (die höchste misst 7 Meter) der perfekte Ort, um in den Lake Taupo zu springen.

An einigen Stellen entlang des Nordostufers und im Lake Taupo Lakefront Reserve befinden sich sogar heiße Quellen unter dem Sand. Durch das Graben eines Pools sammelt sich warmes Wasser an, ähnlich wie beim Hot Water Beach auf der Coromandel Peninsula.

Auf einem der vielen Wander- und Radwege lassen sich Teile des insgesamt 193 Kilometer umfassenden Ufers und des Waikato Rivers bestens erkunden. Zu den populärsten Strecken gehört der leichte und familiengerechte Weg entlang der Five Mile Bay (ca. 4 Minuten pro Weg), den man zu Fuß (ca. 0,5 bis 1 Stunde) oder mit dem Mountainbike (ca. 30 Minuten) unternehmen kann. Das Radstreckennetz der Great Lake Trails (leicht bis mittelschwer / ca. 71 Kilometer in 1 bis 3 Tagen) erschließt hingegen den Nordosten des Lake Taupo.

Festivals & Events

Am Lake Taupo finden jedes Jahr sehr viele Sportevents und familienfreundliche Veranstaltungen statt. Zu den beliebtesten und größten gehören das Taupo Summer Concert (Musik / 1 Tag im Januar), der Across the Lake Swim (Schwimmkontest / 1 Tag im Februar), das Great Lake Relay (Marathon / 1 Tag im Februar), der Ironman New Zealand (internationaler Triathlonwettkampf / 1 Tag im März), der Taupo Art Trail (Kunstevent / erstes Wochenende im Juni), das Taupo Winter Festival (Familienevent / 10 Tage im Juli), das Taupo Street Art Festival (Kunstevent / letztes Wochenende im Oktober) und die Lake Taupo Cycle Challenge (Radwettbewerb / 1 Tag im November).

Ausflüge: Craters of the Moon, Turangi & Co

Eine weitere populäre Sehenswürdigkeit bei Taupo Stadt ist die vom DOC (Department of Conservation) staatlich unterstützte Vulkanlandschaft namens Craters of the Moon (Webseite). Der geothermale Park ist weniger kommerziell als viele anderer solcher Einrichtungen. Highlights sind Vulkankrater, dampfende Fumarole, blubbernde Schlammlöcher und sogenannte hydrothermale Lösungen, in denen das Wasser über 100 °C heiß wird. Außerdem befindet sich hier ein Mountainbike-Park, dessen über 50 Kilometer weites Streckennetz durch den Wairakei Forest führt.

Der kleine Ort Turangi (ca. 3.500 Einwohner) im Süden des Lake Taupo bezeichnet sich selbst als „Forellenhauptstadt der Welt“. Im Tongariro River kann man hier neben Wildwasserrafting-Touren tatsächlich sehr gut die begehrten Fische fangen. Ebenfalls lohnt sich der leichte Rundweg entlang des Tongariro Rivers (ca. 15 Kilometer), der sich zu Fuß (ca. 2,5 Stunden) oder mit dem Mountainbike (ca. 1 Stunde) bestreiten lässt. Eine ehemalige Maori-Siedlung befindet sich im nahegelegenen Opotaka Historic Reserve (Te Ponanga Saddle Road). Die Besichtigung des historischen Dorfs ist kostenlos.

Das kleine Örtchen Kinloch (ca. 300 Einwohner) im Westen von Taupo Stadt verfügt über einen ruhigen Strand, ein Café und einen Golfplatz. Zudem ist es ein toller Platz zum Entspannen, Angeln, Wandern oder Mountainbike fahren.

Ein weiteres Highlight am Lake Taupo sind die Aratiatia Rapids im Waikato River, die nach Öffnung des Aratiatia Damms das lokale Wasserkraftwerk mit Energie beliefern. Mit fantastischen Panoramaaussichten wird man nach der Gipfelbesteigung des 1.088m hohen Mount Tauhara (ca. 2,8 Kilometer in 1,3 Stunden pro Weg) belohnt. Im Pueora Forest Park führt ein kurzer Spazierpfad zur grünen Waihora Lagoon und beginnt der über 35 Brücken führende Mountainbike-Track namens Timber Trail (mittelschwer / ca. 85 Kilometer in 2 Tagen). Mit etwas Glück kann man im südöstlich gelegenen Kaimanawa Forest Park freilebende Wildpferde sehen. Beim von Menschen angepflanzten Kaingaroa Forest im Nordosten handelt es sich um den größten Wald der Nordinsel Neuseelands. Außerdem sind Ausflüge in den Tongariro National Park gefragt, um die berühmte Tongariro Alpine Crossing oder den Northern Circuit zu bestreiten.

Lake Taupo Touren & Aktivitäten

Die meisten Besucher erkunden den größten See Neuseelands auf einer Seerundfahrt, die man mit einem kleinen Kreuzfahrtschiff, einem Segelboot, einem Jetboot oder einem privat gecharterten Wasserfahrzeug unternehmen kann. Weitere Top-Aktivitäten am Lake Taupo sind Wandern, Rad- oder Mountainbikefahren (Verleih verschiedener Radarten), Extremsport, Kajakfahren, Wildwasser-Rafting (Waikato River und Tongariro River), Schwimmen, Angeln und Golf. Es stehen zudem zahlreiche geführte Wander-, Mountainbike-, Kajak-, Angel- und Kultur- (Gourmet oder Maori) Touren zur Auswahl, die teilweise miteinander kombiniert werden können. In puncto Extremsportarten sind Bungeespringen, Fallschirmspringen (Skydiving) und Gleitschirmfliegen am populärsten. Mit einem Wakeboard, einem SUP (Stand-up-Paddle) oder Wasserskiern lässt sich der Lake Taupo ebenfalls auf sportliche Weise entdecken. Natürlich gibt es auch Landschaftsflüge und familiengerechte Unternehmungen (kurze Wanderwege, leichte Radwege, Kinder-Rafting, mehrere Freizeitparks, Kletterhalle, Go-Kart, Minigolf, Reiten). Weitere mögliche Aktivitäten sind Fußgolf, Axtwerfen und sogar das Jagen von Schweinen im Lake Taupo Lakeshore Reserve.

Unterkunft

Das beste Angebot an Unterkünften befindet sich ganz klar im Norden des Lake Taupo. Hier wären Taupo Stadt, der Vorort Acacia Bay und Kinloch hervorzuheben. Im Süden des Sees findet man in TurangiTokaanuOmoriKuratau und entlang des State Highway 1 ebenfalls einige gute Übernachtungsmöglichkeiten. Besonders begehrt sind die kostengünstigen Campingplätze (staatliche und privat) und die familienfreundlichen Holiday Parks. Für den gehobenen Komfort stehen luxuriöse Villen, Lodges mit Seeblick und edle Spa-Resorts zur Auswahl. Ebenfalls gibt es chice Hotels, Bed & Breakfasts und Motels. Für sich selbst versorgende Reisende wären die tollen Ferienhäuser, Ferienwohnungen oder Bungalows mit fantastischen Aussichten auf die malerische Landschaft zu empfehlen. Hostels, Jugendherbergen und Backpacker für Rucksackreisende, junge Urlauber und Reisende mit kleinem Geldbeutel haben sich natürlich auch am Lake Taupo etabliert.

Hinweis: Bei der Unterkunft auf dem Foto handelt es sich um das exquisite B&B namens „Belle Vue Boutique Lodge“ in Taupo, das Sie in unserer Angebotssuche finden und bei uns buchen können.

Klima, Wetter & beste Reisezeit Lake Taupo

Das Klima am Lake Taupo ist gemäßigt, jedoch etwas kühler und windiger als die Umgebung. Über das ganze Jahr verteilt fällt eine gleichmäßige, mittlere Niederschlagsmenge an durchschnittlich 9 Tagen pro Monat. Die zunehmenden Sonnenscheinstunden leiten den milden Frühling (September bis November / 4 °C bis 18 °C) ein. In den warmen Sommern (Dezember bis Februar / 10 °C bis 23 °C) steigt die Wassertemperatur des Lake Taupo auf angenehme 20 °C an. Pünktlich zum Herbst (März bis Mai / 5 °C bis 21 °C) kehrt wieder mehr Ruhe ein und werden die umliegenden Berge allmählich von Schnee bedeckt. Während dem kühlen Winter (Juni bis August / 2 °C bis 12 °C) kann es zu Frost und selten sogar zu Schneefällen in Taupo Stadt kommen. Im August sinkt die Wassertemperatur des Sees normalerweise auf ihren Tiefpunkt von etwa 10 °C.

Bei der besten Reisezeit für den Lake Taupo handelt es sich um den Zeitraum von November bis April, da sowohl die Tagestemperaturen als auch die Sonnenscheinstunden hier am höchsten sind. Idealerweise sollte man jedoch vor oder nach den neuseeländischen Sommerferien (Mitte Dezember bis Mitte Februar) dem See einen Besuch abstatten, um den Menschenmassen des begehrten Urlaubsziels aus dem Weg zu gehen.

An- & Weiterreise

An- & Abreise mit dem Auto

Der pittoreske See und seine Sehenswürdigkeiten erkundet man am besten mit einem Mietwagen beziehungsweise einem eigenen Fahrzeug. Taupo Stadt liegt direkt am State Highway 1, der nach Auckland im Norden (ca. 280 Kilometer in 3,5 Stunden) und nach Wellington im Süden (ca. 370 Kilometer in 5 Stunden) führt. Der State Highway 5 schließt sich an den State Highway 1 bei Taupo Stadt an und verläuft in Richtung Norden bis Rotorua (ca. 80 Kilometer in 1 Stunde) und in Richtung Südosten nach Napier (ca. 140 Kilometer in 2 Stunden). Den Südosten des größten Sees Neuseelands macht der State Highway 41 und den Westen der State Highway 32 zugänglich.

Hinweis: Bei dem Mietfahrzeug auf dem Foto handelt es sich um das Wohnmobil „Discovery“ von Britz, das Sie in unserer Angebotssuche finden und bei Gefallen natürlich auch über uns buchen können.

An- & Abreise mit dem Flugzeug

Nur etwa 8 Kilometer südlich vom Taupo City Centre liegt der Taupo Airport. Reguläre Direktflüge stehen nach Auckland und Wellington zur Verfügung. Darüber hinaus brechen von dem kleinen Flugplatz Helikopter und Kleinflugzeuge zu Landschaftsflügen oder zum Fallschirmspringen auf. Weiterhin ist es möglich, am Taupo Airport ein Flugzeug privat zu chartern.

Nationale Busse

Das große Busunternehmen InterCity verbindet den malerischen Lake Taupo mit allen wichtigen Städten auf der Nordinsel. Direktverbindungen nach Taupo Stadt bestehen auf drei Strecken: 1. von Auckland über Hamilton nach Wellington, 2. von Tauranga über Hastings und über Napier nach Palmerston North und 3. vom Rotorua Airport aus.

Öffentliche Transportmittel / Transport vor Ort

Busse

Die staatliche Firma Hamilton Busses stellt überregionale Busverbindungen zwischen Taupo und Mangakino sowie zwischen Hamilton und Paeroa her. Darüber hinaus wurden die öffentlichen Busse der sogenannten Taupō Connector und Connect2Taupō (Webseite) ins Leben gerufen. Sie vernetzen das City Centre von Taupo Stadt mit Wharewaka im Süden (Central Route), mit den Huka Falls und dem Wairakei Village im Norden (Northern Route) sowie mit der Jarden Mile im Westen (Western Route).

Wassertaxis & gecharterte Boote

Am Waikato River befindet sich ein kleiner Yachthafen im Ortszentrum von Taupo (Redoubt Street). Hier legen die regulären Seerundfahrten, private Boote und Wassertaxis ab. Mit den Wassertaxis gelangt man zu den Buchten Waihora Bay, Kawakawa Bay, Whakaipo Bay und nach Kinloch.

Taxis, Privattransfer & Co

Eine weitere Option, um an das gewünschte Ziel zu kommen, ist die Buchung von privaten Shuttlebussen, eines Privattransfers oder eines Taxis. Bei den beiden größten Taxiunternehmen in Taupo handelt es sich um die Taupo Taxis (+64 (0) 7 378 5100) und die Great Lake Taxis (+64 (7) 377 8990).

Bildergalerie: Tolle Eindrücke aller Highlights​

Lake Taupo & Huka Falls Bildergalerie

In unserer einzigartigen Lake Taupo & Huka Falls – Bildergalerie finden Sie zahlreiche Motive. Gewinnen Sie authentische Eindrücke und genießen Sie ein Stück Australien von zu Hause aus. Wir wünschen Ihnen viel Spaß!

Erste Eindrücke im Video​

Lake-Taupo

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Unverbindliche Anfrage

Bei Fragen zu bestimmten Angeboten oder individuellen Wünschen senden Sie uns einfach eine unverbindliche Anfrage zu. Ein Mitarbeiter unseres Partnerreisebüros unterstützt Sie gerne bei der Planung und Verwirklichung Ihrer Traumreise!

Anfrageformular

* Pflichtfeld
Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie unter: Datenschutzerklärung.

Unser Team

Wir beraten Sie persönlich & individuell!