Great-Walks-Tongariro-Alpine-Crossing
Great-Walks-Heaphy-Track
Paparoa-National-Park-Pancake-Rocks
Great-Walks-Abel-Tasman-Coast-Track-Torrent-Bay
Whanganui-River-im-National-Park
Lake-Waikaremoana-Great-Walk
Great-Walks-Milford-Track-Mackay-Falls
Great-Walks-Rakiura-Track-Stewart-Island

Die Great Walks in Neuseeland sind besonders schöne Wanderwege, die durch die spektakulärsten, markantesten und abwechslungsreichsten Landschaften der Nordinsel und Südinsel führen. Man gelangt durch dichte Wälder, zu idyllischen Seen, vorbei an hohen Bergen, durch tiefe Schluchten, zu wunderschönen Flüssen, durch imposante Täler, zu einsamen Sandstränden und zu einzigartigen Sehenswürdigkeiten. Zu den mittlerweile insgesamt 10 Routen gehören der Beliebtheit nach der Milford Track, der Abel Tasman Coast Track, der Routeburn Track, der Kepler Track, der Heaphy Track, der Tongariro Northern Circuit, der Lake Waikaremoana Track, der Paparoa and Pike 29 Memorial Track, der Rakiura Track und die Whanganui Journey. Alle Wege sind sehr gut über verschiedene Orte erreichbar, an das Verkehrsnetz angeschlossen und ordentlich ausgebaut, was es wiederum einfach macht, ihnen zu folgen. Teilweise kann man die Great Walks zu Fuß (mittlerer Schwierigkeitsgrad), mit einem Mountainbike (fortgeschrittener Schwierigkeitsgrad) oder mit einem Kajak bestreiten. Die meisten Personen bevorzugen es, die Strecken eigenständig zu erkunden. Allerdings werden auch geführte Touren angeboten, auf denen man etwas mehr Komfort genießt. In diesem Betrag erhalten Sie eine praktische Übersicht der Great Walks mit allen wichtigen Informationen zu den Highlights, der Lage, der nächsten Ortschaften, der Länge, der Dauer, den Anfangs- und Endpunkten, den Transportmöglichkeiten, der Buchung, den Preisen und den Unterkünften.

Inhaltsverzeichnis

Alle Neuseeland Reisen & Reisebausteine

Über unsere praktische Angebotssuche finden Sie viele tolle Reisen (z. B. Reisen inklusive Flug, Rundreisen, Mietwagenreisen etc.) und Reisebausteine (z. B. Mietfahrzeuge, mehrtägige Touren, Tagesausflüge etc.) auf einen Blick. Hier können Sie Ihren Urlaub ganz unkompliziert von zu Hause aus nach deutschem Reiserecht buchen – und das zu besten Preisen!

Wenn Sie eine Änderung beziehungsweise Individualisierung einer der hier aufgeführten Reisen wünschen oder einen bestimmten Reisebaustein vermissen, der nicht in unserer Suche aufgeführt ist, so zögern Sie bitte nicht, mit uns in Kontakt zu treten. Ein Mitarbeiter unseres Partnerreisebüros wird Ihnen gerne dabei behilflich sein, etwas Passendes für Sie herauszusuchen und Ihr Vorhaben umzusetzen.

Viel Spaß beim Stöbern!

Titel
Preis
Destination
Tage

Great Walks Südinsel

Milford Track

Der Milford Track ist der vermutlich populärste aller Great Walks. Er verläuft durch atemberaubende Berglandschaften, vorbei an von Gletschern geformten Tälern, folgt Flüssen, führt zu imposanten Wasserfällen und durchquert uralte Regenwälder.

  • Lage: Fiordland National Park im Südwesten der Südinsel
  • Nächste größere OrteTe Anau und Queenstown
  • Highlights: Glade Wharf, Clinton River, Lake Mintaro, Hirere Falls, Pompolona Icefield, Mackinnon Pass, Clinton Canyon, 580 Meter hohe Sutherland Falls, Mackay Falls, Bell Rock, Arthur River, Lake Ada, Sandfly Point, Milford Sound
  • Länge & Dauer: 53,5 Kilometer in 4 Tagen
  • Art des Wegs, der Fortbewegung & Richtung: Der einfache Weg kann nur zu Fuß und nur in eine Richtung unternommen werden.
  • Anfangs- & Endpunkt: Der Milford Track verläuft vom Lake Te Anau zum Sandfly Point an der Milford Sound.
  • An- & Abreise: Mit einem Boot oder einem Wassertaxi gelangt man von der Glade Wharf in Te Anau Downs zum Ausgangspunkt des Milford Tracks. Alternativ kann man zu Fuß über die herausfordernde Dore Pass Route (ca. 10,5 Kilometer in 8 Stunden) von Te Anau zum Ausgangspunkt wandern. Vom Endpunkt am Sandfly Point gelangt man per Boot zum Milford Sound Village, von wo Busse zu verschiedenen Orten abfahren.
  • Unterkünfte: Hütten (die vorherige Buchung der Hütten ist von Ende Oktober bis Ende April notwendig)

Abel Tasman Coast Track

Auf Position zwei der beliebtesten Great Walks landet der schöne Abel Tasman Coast Track. Er verläuft entlang einer malerischen Uferlinie und durch üppige Küstenwälder. Auf dem Weg liegen goldene Sandstrände, Buchten mit kristallklarem Wasser und mit etwas Glück kann man sogar Neuseeländische Seebären entdecken.

  • LageAbel Tasman National Park im Nordwesten der Südinsel
  • Nächste größere OrteNelson, Motueka und Takaka
  • Highlights: Anchorage Bay, Tinline Bay, Falls River Bridge, Bark Bay, Cascade Falls, Cleopatra’s Pool, Onetahuti Bay, Awaroa Bay
  • Länge & Dauer: 60 Kilometer in 3 bis 5 Tagen
  • Art des Wegs, der Fortbewegung & Richtung: Der einfache Weg kann zu Fuß oder mit einem Kajak in beide Richtungen unternommen werden. Die meisten Wanderer laufen jedoch von Süden nach Norden.
  • Anfangs- & Endpunkt: Der Abel Tasman Coast Track verläuft zwischen Marahau im Süden und Totaranui / Wainui im Norden.
  • An- & Abreise: Die Strände an beiden Endpunkten werden von verschiedenen Transportmitteln und Wassertaxis angefahren (die vorherige Buchung des Transports ist notwendig).
  • Unterkünfte: Hütten und Campingplätze (die vorherige Buchung der Unterkünfte ist notwendig)

Routeburn Track

Die dritte Position der Great Walks nimmt der tolle Routeburn Track ein. Dieser führt mitten durch die Neuseeländischen Alpen, vorbei an majestätischen Berggipfeln, durch dichte Buchenwälder, vorbei an gewaltigen Tälern und zu einzigartigen Aussichtspunkten.

  • LageMount Aspiring National Park und Fiordland National Park im Südwesten der Südinsel
  • Nächste größere Orte: Queenstown und Te Anau
  • Highlights: Route Burn River, Bridal Veil Waterfall, Aussichten auf die Humboldt Mountains, Routeburn Falls, Lake Harris, Harris Saddle, Hollyford Valley, Aussichten auf die Darrn Mountains, Lake Mackenzie, 174 Meter hohe Earland Falls
  • Länge & Dauer: 33 Kilometer in 2 bis 4 Tagen
  • Art des Wegs, der Fortbewegung & Richtung: Der einfache Weg kann zu Fuß in beide Richtungen unternommen werden. Außerdem ist eine Rundwanderoption in Kombination mit den Greenstone & Caples Tracks (zusätzlich 4 Tage) möglich.
  • Anfangs- & Endpunkt: Der Routeburn Track verläuft zwischen der Routeburn Shelter bei Queenstown und der The Devide Shelter bei Te Anau. Der öfter verwendete Ausgangspunkt ist die Routeburn Shelter.
  • An- & Abreise: Zu und von den beiden Endpunkten sind Shuttlebusse buchbar. Außerdem ist eine Fahrzeug-Umplatzierung möglich.
  • Unterkünfte: Hütten und Campingplätze (die vorherige Buchung der Unterkünfte ist notwendig)

Kepler Track

Der Kepler Track folgt den bewaldeten Ufern der Seen Lake Te Anau und Lake Manapouri inmitten einer traumhaften Berglandschaft. Man gelangt durch dichte Wälder, durch offene alpine Grasareale und zu fantastischen Aussichtspunkten.

  • Lage: Fiordland National Park im Südwesten der Südinsel
  • Nächste größere Orte: Te Anau
  • Highlights: Lake Te Anau, Brod Bay, Luxmore Cave, Mount Luxmore, Lake Manapouri, Rainbow Beach, Iris Burn Falls
  • Länge & Dauer: 60 Kilometer in 3 bis 4 Tagen
  • Art des Wegs, der Fortbewegung & Richtung: Der Rundweg kann zu Fuß in beide Richtungen unternommen werden.
  • Anfangs- & Endpunkt: Kepler Track Parkplatz am Südende des Lake Te Anau, etwa 6 Kilometer südwestlich von Te Anau
  • An- & Abreise: Von Te Anau gelangt man zu Fuß, mit einem Auto oder in der Hochsaison mit einem Shuttlebus zum Ausgangspunkt.
  • Unterkünfte: Hütten und Campingplätze (die vorherige Buchung der Unterkünfte ist von Ende Oktober bis Ende April notwendig)

Heaphy Track

Der Heaphy Track gehört ebenfalls zu den Great Walks von Neuseeland. Auf Brücken überquert man mehrere Flüsse, durchquert Wälder und rote Graslandschaften, sieht die von Nikau-Palmen gesäumten Ufer der wilden Westküste, erreicht tolle Aussichtspunkte und hat sogar die Möglichkeit, einen der seltenen Kiwis zu entdecken.

  • Lage: Kahurangi National Park im Nordwesten der Südinsel
  • Nächste größere Orte: Nelson, Westport und Collingwood
  • Highlights: Brown River, Aoere Valley, Flanagana Corner, Badestelle im Gorge Creek, Perry Saddle, Perry Creek, Gouland Downs, Saxon River, Mackay Downs, Heaphy River, Crayfish Point, Scotts Beach, Kohaihai Saddle, Kohaihai River
  • Länge & Dauer: 78,4 Kilometer in 4 bis 6 Tagen zu Fuß oder in 2 bis 3 Tagen mit dem Mountainbike
  • Art des Wegs, der Fortbewegung & Richtung: Der einfache Weg kann zu Fuß oder von Anfang Mai bis Ende November mit dem Mountainbike in beide Richtungen unternommen werden.
  • Anfangs- & Endpunkt: Der Heaphy Track verläuft zwischen der Brown Hut an der Golden Bay und Kohaihai an der Westküste.
  • An- & Abreise: Zu und von den beiden Endpunkten kann man Flüge, Shuttlebusse oder Fahrzeug-Umplatzierungen in Anspruch nehmen (die vorherige Buchung des Transports ist notwendig).
  • Unterkünfte: Hütten und Campingplätze (die vorherige Buchung der Unterkünfte ist notwendig)

Paparoa Track & Pike 29 Memorial Track

Der Paparoa Track und der Pike 29 Memorial Track führen durch die Paparoa Range, durch dichte Regenwälder, durch Kalksteinlandschaften, durch alpine Grasgebiete und zu tollen Aussichtspunkten. Außerdem kann man fantastische Sonnenuntergänge erleben und sich auf die Spuren der regionalen Goldgräbergeschichte begeben.

  • Lage: Paparoa National Park an der nördlichen Westküste auf der Südinsel
  • Nächste größere Orte: Blackball, Greymouth und Punakaiki
  • Highlights: Blackball Creek, Roaring Meg Creek, historische Garden Gully Hut aus dem Jahr 1930, zusammengefallene Garden Gully Mine, Moonlight Creek, Panoramaaussichten von der Moonlight Tops Hut, 1.204 Meter hoher Croesus Knob mit Aussichten auf den Aoraki / Mount Cook und die Tasmansee (nur zu Fuß erreichbar), Tindale Creek, Pororari River, Pororari River Gorge
  • Länge & Dauer: 55 Kilometer in 2 bis 3 Tagen zu Fuß oder in 2 Tagen mit dem Mountainbike
  • Art des Wegs, der Fortbewegung & Richtung: Der einfache Weg kann zu Fuß oder mit dem Mountainbike unternommen werden.
  • Anfangs- & Endpunkt: Der Paparoa Track und der Pike 29 Memorial Track verlaufen zwischen dem Smoke-Ho Parkplatz bei Blackball und dem Pororari River Parkplatz (zu Fuß) im Norden der Pancake Rocks oder dem Waikori Road (für Mountainbikes) im Süden der Pancake Rocks.
  • An- & Abreise: Es bestehen verschiedene Transportmöglichkeiten (Auto, Bus, Privattransfer) zu und vom Paparoa Track.
  • Unterkünfte: Hütten (müssen im Voraus gebucht werden)

Rakiura Track

Der Rakiura Track ist für seine Abgelegenheit, die idyllische Ruhe und eine tolle Vogelwelt bekannt, zu der auch der Kiwi gehört. Man gelangt zu schönen Küstenabschnitten, durch Wälder und zu einsamen Stränden.

  • Lage: Rakiura National Park auf der Stewart Island (Rakiura) im Süden der Südinsel
  • Nächste größere OrteInvercargill und Bluff auf der Südinsel
  • Highlights: Kettenskulptur an der Lee Bay, Brücke über den Little River, Peter’s Point, Maori Beach, Magnetic Beach im Port William, Paterson Inlet, North Arm, Sawdust Bay, Kidney Fern Bay, Kaipipi Bay, Halfmoon Bay
  • Länge & Dauer: 32 Kilometer in 3 Tagen
  • Art des Wegs, der Fortbewegung & Richtung: Der Rundweg kann zu Fuß in beide Richtungen unternommen werden.
  • Anfangs- & Endpunkt: Lee Bay oder Fern Gully Parkplatz in der Nähe von Oban
  • An- & Abreise: Man gelangt von Oban zu Fuß, mit einem Auto oder mit einem Shuttlebus zu den Ausgangspunkten.
  • Unterkünfte: Hütten und Campingplätze (die Unterkünfte werden während der Wanderung gebucht)

Great Walks Nordinsel

Tongariro Northern Circuit

Der Tongariro Northern Circuit führt durch aktive, kontrastreiche und dramatische Vulkanlandschaften, ehemalige Gletschertäler, dichte Buchenwälder, alpine Wiesenflächen sowie vorbei an bunten Seen, dem Mount Tongariro und dem Mount Ngauruhoe. Die Region gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe (Webseite).

  • LageTongario National Park auf der zentralen Nordinsel
  • Nächste größere Orte: National Park Village, Turangi, Ohakune und Waiouru
  • Highlights: Vulkankegel, Mangatepopo Valley, Mangatepopo Stream, Soda Springs mit Wasserfall, Mangatepopo Saddle, Red Crater, North Crater, Blue Lake, Emerald Lakes, Oturere Valley, Waihohonu Stream, Tama Saddle, Tama Lakes, Wairere Stream, Ohinepango Springs, historische Waihohonu Hut
  • Länge & Dauer: 43,1 Kilometer in 3 bis 4 Tagen
  • Art des Wegs, der Fortbewegung & Richtung: Der Rundwanderweg kann zu Fuß in beide Richtungen unternommen werden.
  • Anfangs- & Endpunkt: Whakapapa Visitor Centre im Whakapapa Village
  • An- & Abreise: Mit dem Auto oder Bussen gelangt man in das Whakapapa Village.
  • Unterkünfte: Hütten und Campingplätze (die vorherige Buchung der Unterkünfte ist von Ende Oktober bis Ende April notwendig)

Lake Waikaremoana

Der Great Walk am Lake Waikaremoana führt durch Wälder, zu abgelegenen Stränden, zu spektakulären Aussichtspunkten und zu geschichtlich relevanten Stätten der Maori.

  • Lage: Te Urewa im Osten der Nordinsel
  • Nächste größere Orte: Wairoa, Gisborne und Rotorua
  • Highlights: Panekire Bluff mit Panoramaaussicht, Panekire Trig, Waiopaoa River, Korokoro Falls und Brücke, Puketukutuku Peninsula mit Kiwis, Marauiti Bay, Te Totara Bay, Whanganui Stream, Huiarau Stream, Hopuruahine River mit Brücke
  • Länge & Dauer: 46 Kilometer in 3 bis 4 Tagen
  • Art des Wegs, der Fortbewegung & Richtung: Der einfache Weg kann zu Fuß in beide Richtungen unternommen werden.
  • Anfangs- & Endpunkt: Der Weg um den Lake Waikaremoana verläuft zwischen Onepoto im Süden und Hopuruahine im Norden.
  • An- & Abreise: Beide Endpunkte sind mit einem Wassertaxi erreichbar (die vorherige Buchung des Transports ist notwendig).
  • Unterkünfte: Hütten und Campingplätze (die Unterkünfte müssen im Voraus gebucht werden)

Whanganui Journey

Die Whanganui Journey folgt dem Whanganui River mitten durch abgelegene und bewaldete hügelige Täler. Auf dem Weg sind zahlreiche Stromschnellen zu bewältigen und nach Niederschlägen viele Wasserfälle zu bewundern.

  • Lage: Whanganui River im Whanganui National Park im Südwesten der Nordinsel
  • Nächste größere OrteWhanganui, Taumarunui und Ohakune
  • Highlights: Kirikiriroa Peninsula, Tarepokiore Stromschnelle, Tamatea’s Cave (bitte nicht betreten!), Marae Tieke Kainga, Ausflug zur Bridge to Nowhere
  • Länge & Dauer: 87 oder 145 Kilometer in 3 bis 5 Tagen
  • Art des Wegs, der Fortbewegung & Richtung: Die Flussfahrt ist nur mit einem Kajak oder einem Kanu in Fließrichtung möglich.
  • Anfangs- & Endpunkt: Die Whanganui Journey beginnt in Taumarunui (ca. 145 Kilometer in 5 Tagen) oder in Whakahoro (ca. 87 Kilometer in 3 Tagen) und endet in Pipiriki.
  • An- & Abreise: Die Anreise erfolgt über die beiden Orte Ngahuinga (Cherry Point) in Taumarunui oder weiter flussabwärts bei Ohinepane mit einem Auto oder privaten Anbietern.
  • Unterkünfte: Hütten und Campingplätze (die vorherige Buchung der Unterkünfte ist von Ende Oktober bis Ende April notwendig)
  • Zusatzinformation: Equipment kann in Taumarunui, Whanganui, Raetihi, Ohakune oder im National Park Village ausliegen werden.

Wichtige Informationen

Buchungen

Die Great Walks und die Naturschutzgebiete Neuseelands werden vom Department of Conservation (Webseite) geführt. Für Tageswanderungen fallen keine Gebühren an, da die neuseeländische Regierung für das bloße Betreten der Naturschutzgebiete keine Eintrittsgelder erhebt. Eine Buchung ist nur notwendig, wenn man länger als einen Tag auf den Wegen unterwegs sein möchte und somit eine Übernachtung notwendig wird. Die Unterkünfte müssen in Abhängigkeit von Strecke und Saison teilweise im Voraus gebucht werden (für weitere Details siehe oben unter den einzelnen Great Walks). Dies ist vor allem während der Hauptzeiten (Ferien, Feiertage, lange Wochenenden) empfehlenswert. Die Buchung kann man in den zuständigen Touristeninformationen vor Ort in Neuseeland oder online auf der Webseite des DOC vornehmen.

Campingplätze, Hütten & Kosten

Wie eben bereits erklärt, fallen Kosten lediglich für die Übernachtung in den Unterkünften des DOC an. Diese bestehen aus Hütten und/oder Campingplätzen. Wer auf dem Great Walk nächtigen möchte, muss eine der hierfür vorgesehenen Unterkunftsarten nutzen. Das Aufschlagen eines freien Camps an einem nicht speziell eingerichteten Platz ist strengstens untersagt und wird mit hohen Bußgeldern oder teilweise mit dem Verweis aus dem Naturschutzgebiet geahndet.

Die Preise für eine Übernachtung werden pro Person und pro Nacht berechnet. Außerdem sind sie abhängig von der Unterkunftsart, der Saison und der Nachfrage. Die Great Walks sind im Vergleich zu den anderen Wegen besser ausgebaut und mit Einrichtungen höherer Standards ausgestattet. Dies ist notwendig, um die hohen Besucherzahlen zu bewältigen und gleichzeitig den Schutz der Umwelt zu gewährleisten. Sowohl der hohe Standard als auch die Abgelegenheit machen den Ausbau und die Instandhaltung der Great Walks relativ kostspielig.

Für die besonders stark frequentierten Great Walks zahlen internationale Besucher während der Hochsaison (etwa von Ende Oktober bis Ende April) deutlich mehr als neuseeländische Residenten (man muss Staatsbürger sein oder mindestens 6 Monate nachweisbar in Neuseeland gelebt haben, bevor man den Weg antritt). Dies betrifft den Milford Track, den Routeburn Track, den Kepler Track und den Abel Tasman Coast Track. Die Preise liegen bei diesen Wegen zur Hochsaison zwischen 30 und 140 NZD pro Person und Nacht. Ausländische Erwachsene zahlen etwa das Doppelte eines Residenten, und ausländische Kinder aller Altersklassen (ab 0 Jahre!) werden zum vollen Preis eines internationalen Erwachsenen berechnet. Für alle anderen Great Walks und außerhalb der Spitzenzeiten belaufen sich die Übernachtungskosten für jede Nationalität etwa auf 5 bis 50 NZD. Als Begründung wird die Regulierung der teilweise extrem hohen Besucherzahlen genannt. Vor allem soll der Zutritt für Neuseeländer verbessert werden, die Proportion der von internationalen Besuchern verursachten Kosten sollen hierdurch besser reguliert sein und zudem sollen die Preise den individuellen Erfahrungswert besser widerspiegeln.

Hilfreiche Tipps & wichtige Hinweise

Bildergalerie: Tolle Eindrücke aller Highlights​

Great Walks Bildergalerie

In unserer einzigartigen Great Walks – Bildergalerie finden Sie zahlreiche Motive. Gewinnen Sie authentische Eindrücke und genießen Sie ein Stück Australien von zu Hause aus. Wir wünschen Ihnen viel Spaß!

Erste Eindrücke im Video​

Great-Walks-Kepler-Track

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Unverbindliche Anfrage

Bei Fragen zu bestimmten Angeboten oder individuellen Wünschen senden Sie uns einfach eine unverbindliche Anfrage zu. Ein Mitarbeiter unseres Partnerreisebüros unterstützt Sie gerne bei der Planung und Verwirklichung Ihrer Traumreise!

Anfrageformular

* Pflichtfeld
Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie unter: Datenschutzerklärung.

Unser Team

Wir beraten Sie persönlich & individuell!